BUND begrüßt neue Baumschutzsatzung

Foto: BUND Kreisverband Nordhausen

Umweltverband unterstützte Stadt bei Überarbeitung

Mit Freude hat der BUND die neue Baumschutzsatzung der Stadt Nordhausen zur Kenntnis genommen. Der Umweltverband begleitet die „Arbeitsgespräche Nordhäuser Stadtbäume“ und steht im dauerhaften Austausch mit der Stadtverwaltung.
„Gern haben wir uns eingebracht und freuen uns, dass unsere Anregungen aufgegriffen und in die neue Satzung eingearbeitet wurden“ sagt Ulrike Taeger-Schmidt vom BUND. Für die Erarbeitung der neuen Satzung war der BUND von der Stadtverwaltung um eine Stellungnahme gebeten worden.
„Wir waren schon ein wenig stolz, als wir erfuhren, dass wir die umfangreichste Stellungnahme abgeliefert hatten. Die Satzung trägt nun auch eindeutig unsere Handschrift“ sagt Christian Darr, der bei der Erarbeitung der Stellungnahme ebenfalls mitgewirkt hatte. Nach dem Standpunkt der BUND-Vertreter wird die neue Satzung den gestiegenen Ansprüchen an den Naturschutz und die Anwendbarkeit in der Verwaltung deutlich besser als ihre Vorgängerin gerecht.
Die 2. Neufassung der „Satzung zum Schutz des Baumbestandes im Gebiet der Stadt Nordhausen“ wurde am 04.12.2013 vom Stadtrat beschlossen und Ende Januar 2014 im Amtsblatt der Stadt veröffentlicht.

 

Teile diesen Inhalt: