Naturpark Südharz

Neue Rodungen am Himmelsberg

Nachruf zum Tag des Waldes für ein Stück unwiederbringlich vernichtetes Stück Gipskarst am Himmelsberg Der BUND Kreisverband Nordhausen fühlt sich angesichts des Eindrucks, den die erneute Rodung am Himmelsberg hinterlässt, in seinen Vorhersagen vom Februar diesen Jahres (Thüringer Allgemeine vom 18.02.2015) bestätigt. Der Lärm und die Erschütterungen des als Schrapper im Tagebau am Himmelsberg eingesetzten… Weiterlesen »

Der Himmelsberg wird kahl gemacht

BUND Nordhausen: Was klein anfing, mausert sich zu einem Krebsgeschwür Wer die Natur im nördlichen Bereich des Himmelsberges noch einmal ohne den Lärm von Motorsägen, Bohrmeißeln und Sprengungen genießen möchte, der sollte an diesem Wochenende den Wanderweg zwischen Appenrode und Woffleben ein letztes Mal begehen. Denn dann, so der BUND Kreisverband Nordhausen, ist Schluss mit… Weiterlesen »

Wanderung & Demo gegen Gipsabbau am Winkelberg

An der heutigen Sternwanderung nach Rüdigsdorf mit anschließender Demonstration gegen den geplanten Gipsabbau am „Winkelberg“ nahmen auch VertreterInnen des BUND Thüringen und des Nordhäuser Kreisverbands teil. Hier einige Impressionen…                        

Kein Gipsabbau am Winkelberg im Landkreis Nordhausen

BUND Thüringen unterstützt Forderung nach Erweiterung des Naturschutzgebietes Rüdigsdorfer Schweiz Erfurt. Der BUND Thüringen fordert die Firma Casea aus Ellrich auf, ihre Probebohrungen zur Erkundung von Gipslagerstätten am Winkelberg, Rüdigsdorfer Schweiz, einzustellen. Er unterstützt die Forderung des Landkreises Nordhausen nach der Erweiterung des Naturschutzgebiet Rüdigsdorfer Schweiz auf den gesamten Winkelberg.

Europäische Urwaldroute vorgestellt

Im Rahmen der monatlichen Mitgliederversammlung des BUND Nordhausen wurde am Dienstag  ein Projekt zur Etablierung einer europäischen Urwaldroute vorgestellt. „Die Idee entstand von nunmehr fast einem Jahrzehnt während mehrerer Erkundungswanderungen auf Weitwanderwegen in der Ukraine“ erläuterten Prof. Dr. Dagmar Everding vom Verein Ostwind e. V. und die Diplom-Geologin Barbara Korte von der Fachhochschule Nordhausen den… Weiterlesen »

Wanderung am Grünen Band zwischen Ellrich und Walkenried

Durch eine eindruckvolle Landschaft mit musikalischer Begleitung durch Gerd Krambehr Erfurt. Vom Todesstreifen zum Lebensstreifen – dieses Motto wird die hiermit herzlich eingeladene Öffentlichkeit und potentiellen Teilnehmer auf der Veranstaltung, die vom BUND Landesverband Thüringen zusammen mit dem BUND Kreisverband  und dem ADFC Nordhausen organisiert wird,  am 31.5.2014 auch im Südharz begleiten.

BUND verurteilt Baumschädigungen

Umweltverband fordert entschiedenes Vorgehen Mit Verwunderung hat der BUND Nordhausen die Meldungen über die Schädigung von über 200 Gehölzen in Nordhausen zur Kenntnis genommen. „Bei dieser hohen Zahl ist von einer systematischen Ausführung auszugehen“ sagt Ulrike Taeger-Schmidt vom BUND. „Hier wurde massiv öffentliches Eigentum geschädigt und vernichtet. Das ist nicht zu tolerieren.“ Sie fordert von… Weiterlesen »

Anhörung zum Biosphärenreservat im Südharz: Leserbrief II

An dieser Stelle veröffentlichen wir den Leserbrief an die „Neue Nordhäuser Zeitung“ (NNZ) von Herrn Rolf Richter aus Neustadt/Harz. Wie anders könnte man sich sonst Schreckworte wie „Kalte Enteignung“, „Tod auf Raten“ oder „Wertevernichtung“ erklären? Auch sachlichere Begriffe wie „Betretungsverbot“ und „Sammelverbot“ sprechen von diffusen Ängsten in der Bevölkerung. Solche Ängste wollen ernst genommen werden,… Weiterlesen »

Anhörung zum Biosphärenreservat im Südharz: Leserbrief I

An dieser Stelle veröffentlichen wir den Leserbrief an die „Thüringer Allgemeine“ (TA) von Herrn Rolf Richter aus Neustadt/Harz. „Die Koalitionsparteien vereinbaren, dass die Landesregierung bis 2012 die Einrichtung eines Biosphärenreservats Südharz prüft. In einen moderierten Diskussionsprozess sollen die Bürger der Region, Wissenschaft, Wirtschaft und Tourismus einbezogen werden.“ So steht es seit der letzten Landtagswahl im… Weiterlesen »

Baumpatenschaft übernommen

Dem schlechten Wetter trotzten und pflanzten die Ehrenamtlichen der Wanderführergruppe Ilfeld/Wiegersdorf gestern am Wiesenrand im Bereich des Naturlehrpfades in Ilfeld den Baum des Jahres 2013. Neben den Mitgliedern des Vereins gehörten der Kreiswegewart Andreas Heise auch Frau und Herr Dembeck vom BUND Nordhausen zu den Gästen.