Land muss gegen den Flächenverbrauch aktiv werden – NABU und BUND kritisieren Positionspapier Flächenpolitik

Kritische Stimmen zum Positionspapier 2013 „Nachhaltige Flächenpolitik“ gibt es von den Umweltverbänden NABU Thüringen und BUND Thüringen. Die Verbände fürchten, dass sich aus dem Papier keine Veränderungen in der Flächenpolitik des Landes ergeben werden. Das Brachflächenmanagement als einzige konkrete Maßnahme im Kampf gegen Flächenverbrauch wird als nicht ausreichend angesehen. (mehr …)

BUND Thüringen zieht Bilanz 2012: Wichtige Erfolge bei Rhöntrasse und Wildkatze –Nachhaltigere Landespolitik nötig

2012 Jahresbericht BUND Thüringen CoverErfurt. Der BUND Thüringen hat heute in Erfurt seinen aktuellen Jahresbericht für das Jahr 2012 präsentiert. Für die Umwelt wurden wichtige Erfolge erzielt, aber mangelnde Nachhaltigkeit in der Politik trübt die Errungenschaften. (mehr …)

Gipsabbau im Naturschutzgebiet „Alter Stolberg“ verhindern!

Der „Alte Stolberg“ bei Nordhausen ist auf Grund seiner einzigartigen Flora und Fauna zum Teil unter Naturschutz gestellt worden. Ein in diesem Bereich Gips abbauendes Unternehmen hat einen Flächentausch beantragt, welcher u.a. eine Herauslösung von Flächen aus dem Schutzgebiet vorsieht.
Ein breites Bündnis hat sich formiert, welches den Ausverkauf der Gipskarstlandschaft verhindern möchte.
Der BUND unterstützt die Aktion und bietet die Unterschriftenliste Gipsabbau NSG Alter Stolberg zum Download an.
Helfen Sie mit! Bitten Sie Freunde und Bekannte um ihre Unterschrift und setzen Sie ein deutliches Zeichen für den Erhalt der Natur am „Alten Stolberg“!

Die ausgefüllten Unterschriftenlisten schicken Sie bitte an den BUND Kreisverband. Die Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Baumpatenschaft übernommen

Dem schlechten Wetter trotzten und pflanzten die Ehrenamtlichen der Wanderführergruppe Ilfeld/Wiegersdorf gestern am Wiesenrand im Bereich des Naturlehrpfades in Ilfeld den Baum des Jahres 2013. Neben den Mitgliedern des Vereins gehörten der Kreiswegewart Andreas Heise auch Frau und Herr Dembeck vom BUND Nordhausen zu den Gästen.

(mehr …)

Gipsabbau konkret: „Ellricher Klippen“

Foto: BUND Kreisverband Nordhausen

Neue Fotoserie des Umweltverbands zum Gipsabbau in Nordthüringen

Vor kurzem erhielt der Nordhäuser BUND-Kreisverband einige Bilder vom Gipsabbaugebiet “Ellricher Klippen”. Diese zeigen nach Ansicht des Umweltverbands eindrucksvoll welche Spuren der Rohstoffabbau in der weltweit einmaligen Gipskarstlandschaft hinterlässt.

(mehr …)

Baustoffrecycling-Initiative muss Gips in Fokus rücken

BUND Thüringen fordert: Wiederverwertung statt Raubbau

Der BUND Thüringen fordert, Gips in den Fokus der heute gestarteten Recycling-Initiative zu rücken. Die von Umweltminister Jürgen Reinholz gestartete Initiative zu Verwertung von Recycling-Baustoffen muss die Alternativen zum Raubbau am Naturgips stärken. „In Thüringen muss beim Baustoffrecycling die Wiederverwertung von Gips endlich oberste Priorität bekommen. Damit ließe sich der Raubbau am Gipskarst im Südharz wirksam reduzieren“, so Ron Hoffmann, Landesvorsitzender des BUND Thüringen.

Foto: Sambach / CC BY-SA 2.5

Foto: Sambach / CC BY-SA 2.5

(mehr …)

Interview zu geplantem Pumpspeicherkraftwerk

Am 24.04.2013 stellte der Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) die Planungen für ein Pumpspeicherkraftwerk bei Ellrich in Nordthüringen vor. Die Standpunkte des BUND-Kreisverbandes Nordhausen erfragte Radio LOTTE Weimar in einem Interview.

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

BUND Thüringen fordert: kein Wirtschaftswachstum auf Kosten von Mensch und Natur!

Der BUND Thüringen fordert, dass die Landesregierung ihr Handeln an Nachhaltigkeitszielen orientiert, statt weiter aufkurzfristige Erträge zu bauen.

„Thüringens einzigartige Karstlandschaften und seine alten Wälder dürfen nicht weiter für kurzfristige Profite vom notwendigen Schutz ausgenommen werden“, fordert Ron Hoffmann, Landesvorsitzender des BUND Thüringen.

(mehr …)

Pflegeeinsatz in der Rüdigsdorfer Schweiz

2013-04-10 Helm-KnabenkrautAm vergangenen Wochenende stand für zwei Mitglieder der BUND-Kreisgruppe ein Pflegeeinsatz im Naturschutzgebiet Rüdigsdorfer Schweiz auf dem Programm. Seit Jahren war vorgesehen, an einem von drei im Landkreis bekannten Standorten der Orchideenart Helm-Knabenkraut (Orchis militaris), mehrere Kiefern zu fällen…

Nun war es so weit: Die Genehmigungen vom Forst und von der Unteren Naturschutzbehörde waren erteilt, eine gemeinsame Begehung mit den Behördenvertretern hatte keine Einwände ergeben.

(mehr …)