Gips

Missachtung von Landesplänen und Naturschutz-Vorgaben

BUND Thüringen fordert Stopp der Gipsabbau-Pläne am Winkelberg Erfurt/Nordhausen. Der BUND Thüringen kritisiert den heutigen Scoping-Termin zum Gipsabbau-Vorhaben am Winkelberg im Südharz. Die Anhörung erfolgt, obwohl klar sei, dass für das Abbaufeld bereits verbindliche Schutzziele festgelegt sind, welche Gipsabbau ausschließen. Der BUND Thüringen fordert deshalb ein Eingreifen des Thüringer Umweltministeriums, um die Fortsetzung des unsinnigen… Weiterlesen »

Neue Rodungen am Himmelsberg

Nachruf zum Tag des Waldes für ein Stück unwiederbringlich vernichtetes Stück Gipskarst am Himmelsberg Der BUND Kreisverband Nordhausen fühlt sich angesichts des Eindrucks, den die erneute Rodung am Himmelsberg hinterlässt, in seinen Vorhersagen vom Februar diesen Jahres (Thüringer Allgemeine vom 18.02.2015) bestätigt. Der Lärm und die Erschütterungen des als Schrapper im Tagebau am Himmelsberg eingesetzten… Weiterlesen »

Der Himmelsberg wird kahl gemacht

BUND Nordhausen: Was klein anfing, mausert sich zu einem Krebsgeschwür Wer die Natur im nördlichen Bereich des Himmelsberges noch einmal ohne den Lärm von Motorsägen, Bohrmeißeln und Sprengungen genießen möchte, der sollte an diesem Wochenende den Wanderweg zwischen Appenrode und Woffleben ein letztes Mal begehen. Denn dann, so der BUND Kreisverband Nordhausen, ist Schluss mit… Weiterlesen »

BUND Thüringen warnt vor Ausverkauf der Südharzer Gipskarstlandschaft

Aggressivem Grunderwerb von Gipsfirmen soll Riegel vorgeschoben werden  Der BUND Thüringen befürchtet durch den aggressiven Grunderwerb einiger Gipskonzerne einen Ausverkauf der Südharzer Gipskarstlandschaft. Mit Spendenaktionen will der Verband dieser Entwicklung entgegentreten und Flächen für den Naturschutz dauerhaft sichern. „Mit großer Sorge verfolgen wir, wie Gipskonzerne im Südharz im großen Stil versuchen, Flächen zu erwerben“, erklärte… Weiterlesen »

Wanderung & Demo gegen Gipsabbau am Winkelberg

An der heutigen Sternwanderung nach Rüdigsdorf mit anschließender Demonstration gegen den geplanten Gipsabbau am „Winkelberg“ nahmen auch VertreterInnen des BUND Thüringen und des Nordhäuser Kreisverbands teil. Hier einige Impressionen…                        

Kein Gipsabbau am Winkelberg im Landkreis Nordhausen

BUND Thüringen unterstützt Forderung nach Erweiterung des Naturschutzgebietes Rüdigsdorfer Schweiz Erfurt. Der BUND Thüringen fordert die Firma Casea aus Ellrich auf, ihre Probebohrungen zur Erkundung von Gipslagerstätten am Winkelberg, Rüdigsdorfer Schweiz, einzustellen. Er unterstützt die Forderung des Landkreises Nordhausen nach der Erweiterung des Naturschutzgebiet Rüdigsdorfer Schweiz auf den gesamten Winkelberg.

Wanderung am Grünen Band zwischen Ellrich und Walkenried

Durch eine eindruckvolle Landschaft mit musikalischer Begleitung durch Gerd Krambehr Erfurt. Vom Todesstreifen zum Lebensstreifen – dieses Motto wird die hiermit herzlich eingeladene Öffentlichkeit und potentiellen Teilnehmer auf der Veranstaltung, die vom BUND Landesverband Thüringen zusammen mit dem BUND Kreisverband  und dem ADFC Nordhausen organisiert wird,  am 31.5.2014 auch im Südharz begleiten.

Keine Befreiung im Naturschutzgebiet „Alter Stolberg“

Das Landratsamt Nordhausen hat die von der Firma Knauf Deutsche Gipswerke KG beantragten Erkundungsbohrungen im Naturschutzgebiet (NSG) „Alter Stolberg“ mit  Bescheid vom 27.01.2014 abgelehnt. Dieser Erfolg für Natur und Umwelt ist nicht zuletzt auf die Stellungnahme des BUND Thüringen (vom 16.12.2013) zurückzuführen.  

Die Geschichte des Alten Stolberg

Ein Höhenzug im Gipskarst von europäischer Bedeutung Bis zum Ende des zweiten Weltkrieges existierte im Bereich des Alten Stolbergs ein kleiner Steinbruch, der der Firma Knauf gehörte. Nach Kriegsende wurde die Firma Knauf enteignet. Der Gipsbruch wurde ein volkseigener Betrieb.